Zäme rede

By 22. Januar 2020 Mobile Apps

Photo by Markus Spiske on UnsplashPolizistinnen und Polizisten stehen oft vor dem Problem, dass sie sich bei Einsätzen nicht mit den betreffenden Personen verständigen können.

Und dieses Thema hat das Schweizerische Polizei Institut gleich selber in die Hand genommen und einen Katalog von rund 2600 Wörtern und Abkürzungen und etwa 500 Sätzen erstellt. Um daraus ein moblies Wörterbuch zu machen, hat Approppo mit der App polivoc ein schnell zugängliches Übersetzungswerkzeug geschaffen.

Polivoc ermöglicht Polizisten im Feld, oder als Vorbereitung für den Feldeinsatz, Wörter und vorbereitete Sätze korrekt zu übersetzen oder kann beim Schreiben von Berichten und Einsatzrapporten als Übersetzungswerkzeug verwendet werden. Die Fachbegriffe, Abkürzungen und Sätze aus dem Polizeialltag, wurden eigens von Polizisten zusammengetragen und übersetzt in die Sprachen französisch, deutsch, italienisch und englisch.

Dank Suchmodus und intuitiver Handhabung kann bei polivoc direkt auf den gewünschten Bereich (Wort, Satz, Ausdruck, Abkürzung) zugegriffen werden. Die Funktion «Favoriten» ermöglicht es zudem, die meistgebrauchten Begriffe zu speichern und somit schnell auf diese zugreifen zu können. Die Sprachfunktion bietet die Möglichkeit, Begriffe, Sätzen und Abkürzungen in den vier verfügbaren Sprachen anzuhören.

Das wichtigste Feature der App ist die Audiofunktion für das Anhören der Begriffe, Sätze und Abkürzungen in allen vier Sprachen. Dank der Text-To-Speech Funktion ist es möglich, ganze Sätze in der gewünschten Sprache korrekt ausgesprochen und betont vorlesen zu lassen.

Die App wird laufend erweitert und wurde kürzlich durch zahlreiche Begriffe aus den Bereichen «Kriminalpolizei», «Cybercrime», «Internationale Polizeikooperation», «Objektschutz» und «Taktisches Verhalten» ergänzt.